Sie befinden sich hier: Home > Kurse > Kursausschreibung

Die Bedeutung der Faszien für Statik und Motorik - Grundkurs

Einleitung

Die Bedeutung der Faszien und der Faszienarbeit für den Physiotherapeuten hat in den letzten 5 Jahren sehr stark zugenommen. Erkenntnisse aus Wissenschaft, Sportrehabilitation, sowie holistische Therapieabsätze wie Rolfing, Craniosacrale Therapie oder Osteopathie haben das funktionelle Bild des Menschen in Bezug zu Statik und Motorik nachhaltig verändert und den Faszien einen wichtigen Platz zugeordnet.
Die Faszien bilden in Form und Funktion einen eigenen Körper. Dieser Körper ermöglicht eine Unabhängigkeit von der Schwerkraft. Dadurch sind Funktionen wie der Stand, der ökonomische Einsatz der Muskulatur und die Integration der Körperinhalte (Organe) in der Motorik eines Menschen ohne ein Wissen über die Faszien nicht mehr denkbar. In der physiotherapeutischen Praxis ist der Einbezug der Faszien nicht nur schneller zielführend, sondern auch eine Möglichkeit, den Menschen in seiner Ganzheit zu betrachten und zu behandeln.

Zusätzlich ist das Wissen um den Fasziensystematik eine Voraussetzug für die erfolgreiche Umsetzung der Cranio-Sacralen Prinzipien in einer CRanio-Behandlung. Deswegen gilt dieser Kurs auch als Einführungsmodul für die Ausbildung zum Komplementär Therapeut Cranio-sacral-Therapie.

Kompetenzen

Handlungskompetenz: Der/Die TeilnehmerIn kann durch Anwendung der neu gelernten Assessments und Interventionsmethoden jeden Patienten in der täglichen Praxis in Bezug auf Statik und Motorik ganzheitlich betrachten und behandeln.
Durch Anwendung der erworbenen Kenntnisse erhält die/der PhysiotherapeutIn besser objektivierbare Mittel zur Beurteilung eines faszialen Grundstatus und einem möglichen Therapieerfolg. Prognosen und klinische Beweisführung sind somit im Hinblick auf Ursache und Folge mit mehr Sicherheit zu erstellen, was die Selbstkompetenz in diesem Bereich steigert.
Der/Die TeilnehmerIn kann nach Abschluss dieses Kurses seine Patienten integrativ umfassend sicher und kompetent behandeln und beraten.

Im Grundkurs stehen die allgemeinen fasziale Statik und Motorik im Mittelpunkt. Assessments beinhalten Diagnostik der allgemeinen Statik, der Einfluss der Räume im Körper, seine Querschnitte und die Extremitäten. Interventionen betreffen die Motorik der Querschnitte und die Räume (Rachen-, Brust-, Bauch- und Beckenraum) sowie der Einfluss der Motorik der Extremitäten auf der allgemeinen Statik.

Der/Die TeilnehmerIn erhält erste Informationen über die cranio-sacralen Behandlungsprinzipien. Der/Die TeilnehmerIn kann mittels erweiterter Sensibilität subtile Bewegungen der Faszien wahrnehmen und in einem Befund integrieren. Dieses Können ist Voraussetzug für eine Wahrnehmung der cranio-sacralen Mobilität des Schädels.

Basisinformationen

Dauer

3 Tage


Datum

19.03.-21.03.2018


Kursort

Winterthur

Zeiten

1.Tag: 9.00 - 18.00 Uhr
2.Tag: 9.00 - 18.00 Uhr
3.Tag: 9.00 - 15.00 Uhr


Sprache

deutsch

Kurs-Nr

18411

Kosten

CHF 660.-


Anmeldung

Besten Dank für Ihr Interesse an diesem Kurs. Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung ein Berufsdiplom erfordert. Damit wir Ihre Anmeldung bearbeiten können, benötigen wir eine Kopie Ihres Berufsdiplomes, falls dieses nicht bereits durch eine frühere Anmeldung bei uns vorhanden ist. Bitte faxen (056 265 10 29), mailen (rehastudy@rehaclinic.ch) oder senden Sie uns dieses per Post. Herzlichen Dank Bildungszentrum REHAstudy
Content

Hier gelangen Sie zur Stiftung.

Logo Stiftung Bad Zurzach