Sie befinden sich hier: Home > Kurse > Kursausschreibung

Bobath-Konzept - Grundkurs im Befund und Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Störungen

Einleitung

Ein theoretischer Rahmen

Das Bobath-Konzept basiert auf einem Therapie- und Rehabilitationsansatz, der für Individuen mit Pathophysiologie des zentralen Nervensystems entwickelt wurde. Diese Idee wird für die Behandlung von Erwachsenen, Kindern und Säuglingen benutzt. Ihr Ursprung liegt in der Arbeit von Berta und Karel Bobath und wurde zuerst durch klinische Erfahrung entwickelt.

Dr. Karel Bobath (Arzt) und Berta Bobath (Gymnastiklehrerin, später Zusatzausbildung zur Physiotherapeutin) wurden beide Anfang des 20. Jahrhunderts in Berlin geboren und emigrierten während des 2. Weltkrieges nach England. Dort entwickelten sie ihr Konzept zur Befundaufnahme und Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit Läsionen des zentralen Nervensystems. Das erste Zentrum wurde 1951 eröffnet. Dort fand auch der erste Kurs statt. Seitdem wurden Tausende von Therapeuten und Ärzte weltweit ausgebildet. Die Bobaths starben 1991.

Das Konzept wurde mit Modellen der motorischen Kontrolle und der Neurowissenschaften erklärt, die in der damaligen Zeit verfügbar waren. Dieser ganzheitliche Ansatz hat sich über 50 Jahre hinweg ständig weiterentwickelt. Heutzutage stehen uns neue Erkenntnisse der Neurowissenschaften und Bewegungswissenschaften zur Begründung unserer jetzigen Arbeit zur Verfügung.

Philosophie

Das Bobath-Konzept ist ein problemlösungsorientierter Zugang zur Befundaufnahme und Behandlung von Individuen mit Störungen von Funktion, Bewegung und Tonus aufgrund einer Läsion des zentralen Nervensystems.

Die Person wird hinsichtlich ihrer Funktionen innerhalb wechselnder Umgebungen beurteilt. Der Behandlungsprozess ist individuell auf die bio-psycho-sozialen Bedürfnisse abgestimmt und schliesst präventive und begünstigende Aspekte mit ein. Ein interaktiver Prozess zwischen der betroffenen Person, dem interdisziplinären Team und den Angehörigen und/oder den Pflegepersonen führt zu einer angemessenen Behandlung innerhalb des 24-Stunden-Tages. 

Informationen der IBITA Swiss:

http://www.ibitaswiss.ch/ibita/index.php

Basisinformationen

Dauer

15 Tage mit gleich vielen Lektionen wie 17 Tage


Datum

26.02.-02.03.2018
16.04.-20.04.2018
07.05.-11.05.2018


Kursort

Bad Zurzach

Sprache

deutsch

Kurs-Nr

18700

Kosten

CHF 2880.-


Anmeldung

Besten Dank für Ihr Interesse an diesem Kurs. Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung ein Berufsdiplom erfordert. Damit wir Ihre Anmeldung bearbeiten können, benötigen wir eine Kopie Ihres Berufsdiplomes, falls dieses nicht bereits durch eine frühere Anmeldung bei uns vorhanden ist. Bitte faxen (056 265 10 29), mailen (rehastudy@rehaclinic.ch) oder senden Sie uns dieses per Post. Herzlichen Dank Bildungszentrum REHAstudy
Content

Hier gelangen Sie zur Stiftung.

Logo Stiftung Bad Zurzach